Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".

Zähler

Momentane Besucher: 225

Horst Rehmann

(*1943), deutscher Publizist, Maler, Schriftsteller und Kinderbuchautor

Autorenporträt von Horst Rehmann

Als Sohn eines Glückbringers (Kaminkehrermeister) wurde ich am 22. Mai 1943 in Bremen geboren.
Meine Kindheit, Lehr,- und Jugendzeit verbrachte ich in dem Ort, in dem auch die Schauspielerin Katja Riemann aufgewachsen ist, in Kirchweyhe, nahe Bremen.
Erst mit 21 Jahren entdeckte ich, mehr oder weniger durch Zufall, meine Leidenschaft zum Schreiben und arbeitete von 1964 bis 1971 als freier Publizist für namhafte deutsche Tageszeitungen, u.a. Lübecker-Nachrichten, Bremer-Nachrichten, Neue Osnabrücker Zeitung.
Durch meine Vorliebe zu Heinz Erhardt, der mich mit seinen ausgefallenen Sprüchen häufig zur Nachahmung inspirierte, bastelte ich mein eigenes lustiges Konzept und erfand ständig neue Reime und Redensarten, die ich dann in Kurzgeschichten festhielt. Später, 1988, veröffentlichte ich mein erstes kleines Buch mit nur dreizehn Kurzgeschichten, einfach so zum Spaß und verteilte es unter Verwandten und Bekannten. Dass mit diesem kleinen Heftchen kein Geld zu verdienen ist, war mir klar, genau so klar, dass nur Menschen, die bereits einen Namen haben, auch mit Erfolg beschert werden.
Trotzdem blieb ich meinem Hobby treu und sammelte Redewendungen und so daher gesagte Sätze, die ich täglich bei meinen Kunden hörte. Abends in stiller Stunde wandelte ich diese dann in Aphorismen oder in Gedichte um und heftete sie in einen Ordner.
Erst durch einen weiteren Zufall, als ich nämlich einen Literaturprofessor kennenlernte und der mir zur Veröffentlichung meiner Arbeiten riet, fasste ich mir ein Herz und legte alles Gesammelte einem Verlag vor. Der erste Schritt war getan und somit mein erstes „richtiges Buch“ auf dem Markt. Es folgten zwei Kinderbücher und zahlreiche andere Aktivitäten im literarischen Bereich. Alles jedoch immer noch rein nebenberuflich.
Beruflich hat es mich dann nach Bayern verschlagen, genauer gesagt, nach Nürnberg. Als Inhaber einer kleinen Firma im Lüftungsbereich musste ich die schriftstellerische Tätigkeit immer mehr nach hinten schieben und sie komplett in meine Freizeit verlagern.
Seit 2008 (Rentenalter) wohne ich in Forchheim, am Rande der Fränkischen Schweiz, hier widme ich meine Zeit wieder voll und ganz dem Schreiben. Meine Geschichten, Gedichte und Aphorismen dienen in erster Linie der Unterhaltung. Unterhaltung in dem Sinne, dass ich meine Leser zum Lachen, aber auch zum Nachdenken anrege. Zwischenzeitlich sind zwei weitere Bücher à 300 Seiten mit Aphorismen, Gedichten und Kurzgeschichten entstanden, die im deutschsprachigen Raum erfolgreich verkauft werden. Weitere Bücher sind bereits in Arbeit.

Webseite von Horst Rehmann:

Bücher:

"Fehler melden"-Formular

letzte Änderung: 04.10.2012