Manfred Brill

(*1949), Lehrer für Mathematik und Wirtschaft; arbeitet an einem Logik-Projekt Foto: Manfred Brill

Manfred Brill wurde 1949 in Pforzheim geboren. Das Studium von 1971 bis 1976 an der technischen Universität München und an der Ludwig-Maximilians-Universität München hat er mit dem Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium in den Fächern Mathematik und Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen. Von 1977 bis 2006 unterrichtete er an weiterführenden Schulen in Bayern, hauptsächlich an der Stätischen Reischleschen Wirtschaftsschule in Augsburg. Seit 1993 befasst er sich mit rationaler Philosophie, speziell mit Erkenntnistheorie. Seit 2003 arbeitet er an seinem Logik-Projekt.

Der Autor hat sich mit seinem Logik-Projekt für den Medienpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) 2015 beworben, leider ohne Erfolg. Den Preis erhalten hat Moritz Epple und sein Team für ihre Wanderausstellung und ihr Buch „Jüdische Mathematiker in der deutschsprachigen akademischen Kultur" aus dem Jahr 2008. Moritz Epple leitet die Arbeitsgruppe Wissenschaftsgeschichte der Moderne am Historischen Seminar der Goethe-Unisversität Frankfurt am Main.

Webseite von Manfred Brill:

Alle Texte von Manfred Brill anzeigen

Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".