Martina Kallinger

(*1973), Liedermacherin der bayrischen und hochdeutschen Sprache und Wirtin Foto: Martina Kallinger

Nach meinem Schulabschluß ( qualifizierter Hauptschulabschluss, erfolgreich abgeschlossen) habe ich dann eine Lehre als Arzthelferin begonnen. Ich habe in diesem Beruf bis zur Geburt meiner ersten Tochter Sarah gearbeitet. 4 Jahre später kam mein Sohn Daniel zur Welt, und somit hatte ich genügend Zeit mich um mein Hobby, das Singen, zu kümmern !
Mein Sohn war sehr brav, die Tochter im Kindergarten und somit habe ich die Gitarre mir selbst angeeignet, ohne Lehrer und die Mithilfe eines Anderen.
Und so kamen eben die Gedanken, und die Liebe zum Liederschreiben ! Mit Erfolg, denn in unserem Wirtshaus (damals noch bei meinen Eltern) hatte ich regen Anklang für meine Lieder gefunden, und ich wurde immer wieder gebeten diese zu singen !
Meine Lieder, ja wie soll ich sagen, die gleiten mir direkt aus der Hand. Ich nehme meinen Stift zur Hand und schreibe, dies dauert gar nicht lange, ich denke so ca. 10 Minuten, dann ist das Stück auch schon fertig. Weis nicht, ob ich eine besondere Gabe habe, es passiert eben ! Ich brauche nur aus dem Fenster zu schauen, (die Natur inspiriert mich immer wieder, denn da kann man so viel entdecken ) und schon sind diese Beobachtungen im meinen Gedanken, und dann schreibe ich diese nieder. Es gibt Tage, da schreibe ich in 1 Stunde 4 Gedichte oder Zitate. Eben so wie meine Auffassungsgabe ist und wie mir zur Zeit ist, eben ! Meine Gedanken fasse ich zuerst auf ein kleines Stück Papier, dann kommt es sofort in mein Album ! Und die Pläne für meine Zukunft sind diese, dass ich Sängerin werde, einmal ein Buch schreiben möchte, da ich schon viel erlebt habe, und mit den Gedanken der anderen Menschen gut umgehen kann, bzw. ich mich in die Gedanken und Gesichtsausdrücke der Menschen hineindenken kann ! Kann auch nicht jeder ! Aber, ich kann mir da manchmal gar nicht helfen, denn die Menschen die ich kenne, erzählen mir frei aus ihrem Leben und geben mir Denkanstöße. Sie sagen was sie bewegt, und ich schreibe es einfach nieder ! Sie können es mir glauben oder nicht, ich schreibe erst seit 1 Woche Zitate und Gedichte, die sind einfach da, als ob es sie schon immer in meinen Gedanken gegeben hätte !

Alle Texte von Martina Kallinger anzeigen