Helmut Glaßl

(*1950), Dipl.-Ing., Maler (Autodidakt), Lehrauftrag f. Malerei (VHS Erfurt), Aphoristiker

Seit meiner frühen Jugend haben mich originelle Sinnsprüche inspiriert. Sie waren mir wichtige Lebenshilfen im Alltag, bestätigten eigene Lebenserfahrungen und gaben mir Orientierungen im Leben.

Irgendwann fasste ich den Entschluss selbst eigene Aphorismen zu Papier zu bringen.

Das Wichtigste dabei für mich, es macht einfach Spaß, das Leben in all seinen Facetten zu reflektieren und in möglichst kurze geistreiche Sätze zu fassen.

Erstaunlich außerdem, es gibt viele Parallelen zur Malerei
- dem kreativen Prozess der Gestaltung, des Verwerfens und neu Gestaltens -.
Nur, dass hier bei der Gestaltung nicht die Farben, sondern die Worte dominieren.

Alle Texte von Helmut Glaßl anzeigen