Franziska Ferber

(*1978), Coach/Berater/Trainer Foto: Franziska Ferber

Ich bin Franziska Ferber und seit Jahren arbeite ich mit Leib und Seele, Hirn und Herz als Coach. Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie sehr man sich nach einem Kind sehnen kann. Deshalb habe ich mich auf die Kindersehnsucht spezialisiert.

Wie ich zum Schreiben von Aphorismen gekommen bin:
Ich arbeite als Coach. Da arbeite ich oft mit Sinn- und Denksprüchen um das Erarbeitete meiner Coachees zu verankern. So bin ich zum Schreiben gekommen.
Zudem habe ich lange Jahre die Unternehmenskommunikation einer Unternehmensberatung geleitet; auch hier ist es hilfreich, ein Gefühl für die Sprache zu haben. :-)

Die besten Ideen habe ich:
Beim Coaching, im Gespräch, beim Spatzierengehen, ...
Bei einer Tasse Tee (Earl Grey mit Milch; ganz englisch)

Mein Lieblingsautor / Vorbild:
William Somerset Maugham mit seinen vielen (Südsee-) Geschichten

Mein Lieblings-Aphorismus:
„Wir müssen das, was wir denken, sagen. Wir müssen das, was wir sagen, tun. Wir müssen das, was wir tun, dann auch sein."
Alfred Herrhausen

Webseite von Franziska Ferber:

Alle Texte von Franziska Ferber anzeigen

Buchvorschläge:

Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".