Janine Schiemann

(*1980)Foto: Janine Schiemann

Ich wurde im Mai 1980 in Berlin Köpenick geboren. Mein Leben lief nicht immer unproblematisch und nach Plan, aber ich hatte zwei wundervolle Eltern, sie taten alles so gut sie eben damals konnten. Im Februar 1987 wurde meine kleine Schwester Nadine als Frühchen geboren, bei der sich leider im Laufe der Zeit eine körperliche Behinderung herausstellte. Ich bewunderte schon damals dieses kleine Mädchen sehr, da sie ganz anders war als ich. Sie ging ganz offen auf sämtliche Menschen zu und strahlte fast immer, ich sah zu ihr auf, von Kindesbeinen an.

Meine erste große Liebe fand ich mit 16 Jahre, wir heirateten als ich gerade mal 18 Jahre alt war und daraus entstanden zwei wundervolle Töchter (, geboren 2000 und 2004). Diese Ehe scheiterte, aus heutiger Sicht kein Misserfolg da ich vor allem das Positive betrachte, unsere Kinder sind ein göttliches Geschenk!

Ich erlebte viele schicksalsreiche Jahre, dennoch sehe ich diese nicht als fehlgeschlagen, sondern sehe in allem das Positive, welche aufgrund der negativen Erlebnisse auf mich zukamen. Dafür bin ich sehr dankbar!

Ich wurde nicht ansatzweise religiös erzogen, bin keineswegs esoterisch, dennoch von alleine in etwas Spiritualität hineingewachsen. Meine eigenen Gedanken und mein eigenes Herz führten mich auf diesen Weg. Ich bin jemand der negative Kämpfe abgelegt hat, gelernt hat in vollkommener Liebe zu leben, keine starren Ansichten des Lebens hat, lernfähig ist neuer Ansichten betreffend und sich vorwiegend dauerhaft mit Herzensmenschen integriert.

Meine sehnlichste Botschaft derzeit an Euch: Legt eure persönlichen Kämpfe nieder, trennt euch von dem was absolut nicht passt, Euch nicht gut tut, lebt glücklich nach Eurem Herzen - Eurem Bauchgefühl, unabhängig vom Lebensstandart und Status. Seid immer nur Ihr selbst, nur so zieht Ihr passende Menschen und Begebenheiten in euer Leben! Der unpassende Rest ist absolut nicht relevant für Euch! Ich lernte bisher die unterschiedlichsten Menschen kennen, mit großem "Statusunterschied". Wenn Ihr clever und mitfühlend seid, unterlasst auch diese Schere zwischen arm und reich. Der Status ist scheiß egal untereinander, wenn Ihr Euch gegenseitig als Menschen wahrnehmt und vor allem annehmt. Diesen Status legt alleine Ihr Euch zurecht und das ist..... einfach nur schade und unpassend. Legt euren Neid ab, der führt zu nichts. Neid bringt immer nur Krieg, bzw. Verachtung des Gegenüber, was oftmals für mich persönlich völlig schwachsinnig ist. Liebe, Frieden, Achtung und Respekt, dies ist meine persönliche Einstellung zum Leben.

Alle Texte von Janine Schiemann anzeigen