Peter Tille

(1938 - 1996), deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Abgeordneter. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Steffen Verlags Berlin

Peter Tille geboren 1938 in Leipzig, lernte nach dem Abitur 1956 den Beruf des Bibliothekars.
Er arbeitete in Gadebusch und ab 1968 in Schwerin an der Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek.
Ab 1974 war Peter Tille als freischaffender Schriftsteller tätig. 1982 zog er nach Züsedom im Kreis Pasewalk.
Ab 1990 arbeitete er für zwei Jahre als Abgeordneter des Pasewalker Kreistages.
1996 stirbt Peter Tille verarmt. In einer Todesanzeige wird der Dichter mit einem Ausspruch aus seinen letzten Lebenstagen zitiert:

»Ich möchte schon von meinen Irrtümern Abschied nehmen. Aber wo schicke ich sie hin?«*

Zu seinem Werk gehören Prosa, Gedichte, Hörstücke.


(* Zitat Peter Tille aus »Schriftsteller Tille verstorben« | Nordkurier / Pasewalker Zeitung 26. Oktober 1996)

Webseite von Peter Tille:

Alle Texte von Peter Tille anzeigen

Buchvorschläge:

Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".