Udo Brückmann

(*1967), Autor und Dozent Foto: Udo Brückmann

Udo Brückmann, geb. 1967, lebt als Pädagoge, Autor und Dozent im ländlichen Niedersachsen. Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin, Tätigkeiten für Bühne, Film und Fernsehen, Ausbildung in der Inklusions- und Integrationspädagogik.
Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien in den Bereichen Lyrik sowie Kinder- und Jugendliteratur u.a. für SternenBlick Berlin, den Verein der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen Wien von 1885, für Mikado - Radio für Kinder des NDR in Hamburg und den Papierfresserchen-Kinderbuchverlag in Nonnenhorn am Bodensee.
2014 Veröffentlichung des Lyrik-Bandes "Gedanken aus Licht" zum Thema Bewusstsein und Spiritualität.
Zusammen mit Volker Hedemann entstand der Roman "Zirkus Konzentrazani", 2013 erschienen im Geest-Verlag Vechta. Erzählt wird die unglaubliche Geschichte einer tatsächlich stattgefundenen Zirkusaufführung der Häftlinge des Konzentrationslagers Börgermoor im Sommer 1933 (Moorsoldatenlied). Buchpremiere in der Gedenkstätte Esterwegen.
2015 Veröffentlichung des ersten Kriminalromans "Ewig blüht das Leben" ebenfalls im Geest-Verlag Vechta. Die fiktive Handlung dieser humorvollen Gesellschaftssatire zum Thema der Unsterblichkeit beruht auf dem mittelalterlichen Wissen der Hildegard von Bingen und des Heilers Paracelsus. Inklusive einer Krimi-Kräuterkunde im Anhang.
2017 Veröffentlichung des zweiten Kriminalromans "Mords-Hochschule: Bildung für alle" als Satire auf die deutsche Pädagogik vor einem gesellschaftspolitischen Hintergrund.

Foto: Willehad Heyermann

Webseite von Udo Brückmann:

Alle Texte von Udo Brückmann anzeigen