Volkmar Frank

(*1962), Dichter und Aphoristiker

Ich wurde 1962 in Barth in Mecklenburg Vorpommern geboren. Dort verlebte ich eine glückliche und unbeschwerte Kindheit.
Von 1969 bis 1977 besuchte ich die Polytechnische Oberschule "Adolf Diesterweg", wo ich zu den Leistungsträgern der Klasse zählte.
Von 1977 bis 1981 war ich Schüler der Erweiterten Oberschule "Otto Grotewohl" in Barth und erlangte 1981 dort mein Abitur.
Aufgrund einer Erkrankung war mir ein Studium nicht vergönnt. Ich erlernte den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs im väterlichen Betrieb.
Im Jahr 1991 übersiedelte ich von Barth in den Uecker-Randow-Kreis (Vorpommern).
Seit 1992 wohne und arbeite ich in Pasewalk.
Die Liebe zu einem Mädchen veranlasste mich 1981 meine Zuneigung in Form von Gedichten ihr kundzutun. Diese waren noch etwas unreif und vervollkommneten sich erst seit den 90er Jahren.
Als ich im Jahre 2002 ein anderes Mädchen kennen und lieben lernte, fing ich an Aphorismen zu schreiben.
Seit der Wende beschäftige ich mich mit Psychologie und Philosophie, was ich in meinen Sprüchen zum Ausdruck bringen will. Ich möchte mit meinen Aphorismen anderen Menschen helfen, über verschiedene Aspekte des Lebens etwas nachzudenken.
In meinen kreativen Phasen schreibe ich gleich mehrere Gedanken von mir nacheinander auf. Ich habe Freude daran für andere und auch für mich etwas zu schaffen.
Meine Vorbilder sind Marie von Ebner-Eschenbach, Andre Brie und Almut Adler.

Webseite von Volkmar Frank:

Alle Texte von Volkmar Frank anzeigen

Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".