Ludwig Drahosch

(*1969), Maler und PhilosophFoto: Ludwig Drahosch

(geb 30.03 1969) hat bereits als 9jähriger über 200 anatomische Zeichnungen angefertigt, deren Qualität an die alten Meister der Renaissance erinnern.
Bis zu seinen 27 Lebensjahr bleibt sein Weg ein rein malerischer, ab hier begann er Philosophie zu studieren.
So entstanden die ersten Wortbild Kombinationen, in der klassische Malerei mit Aphorismen den Betrachter in ein Thema führen. 1997 gewann er die Goldene Fügermedaille in Wien.
1999 kamen die ersten Lexikoneinträge. Nebenbei hat er Kinderpsychologie unterrichtet, und heute leitet er mit seiner Partnerin Nina c Gabriel das Ateliertheater in Wien.
Seine Aphorismen sind zumeist Knochenarbeit, oft als Conclusio eines ganzen Buches entstanden.
Gegenwärtig schreibt er an der „Kritik der intuitionslosen Vernunft" ein Buch das den Menschen zur Eigenverantwortung bringt und die Bedeutung nicht ratifizierbarer Begriffe hervorhebt.

Webseite von Ludwig Drahosch:

Alle Texte von Ludwig Drahosch anzeigen