Esther Klepgen

(*1965), AutorinFoto: Esther Klepgen

Ich wurde 1965 in Köln geboren, lebe dort noch immer mit meiner Familie. Der Reichtum dieser Stadt ist die Mentalität ihrer Bewohner.

Als Teenager begann mich das ''Menscheln'' - die Unwägbarkeiten im zwischenmenschlichen Bereich - zu interessieren, oft auch zu belasten. Fiel mir etwas auf, ging ich tagelang damit schwanger, bis ich das Wesen der Dinge, den Kern verdichtet darlegen konnte. Für mich sind diese knappen Bilanzen bis heute eine Befreiung und lösen Druck. Hier sind sie als Aphorismen zu sehen.

Spleene, Kuriositäten, Eigenbrödlertum, und Schrulligkeiten wirken inspirierend, die Schwäche für Schwächen macht mir Freude. Aber ich betrachte meine Mitmenschen stets mit einem kniependen Auge und wohlwollend, denn spitzbübisch lache ich auch gerne über mich selber.

Auf dem Bild blicke ich durch die Blume, bleibe im Worte jedoch konkret:

kurz, knapp, knackig.

Alle Texte von Esther Klepgen anzeigen

Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".