Alexander Fakoó

(*1959), AutorFoto: Alexander Fakoó

Geboren 1959 in Dresden, aufgewachsen in Meißen und Berlin, beruflich später als Kommunikationselektroniker im ganzen Bundesgebiet tätig, trat Alexander Fakoó schon immer für sozial Benachteiligte ein. Nach der einvernehmlichen Trennung von seiner Frau griff er erstmals Weihnachten 2005 zur Feder und veröffentlichte, heute in Chemnitz lebend, erste nachdenkliche Gedichte in dem themen-bezogenen Sammelband "Randmenschen" vom Wendepunkt Verlag.

Einige unveröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten folgten, aber mehr und mehr ersetzte die umfangreiche Arbeit an der von ihm allein betriebenen Informations- und Lernseite über Alphabete behinderter Menschen seine gelegentliche Autorentätigkeit.

Übrigens: Fakoó betont man auf der letzten Silbe!

Lieblingsautor:
Bruno Bürgel ("Die seltsamen Geschichten des Doktor Ulebuhle" u. a.)

Lieblings-Aphorismus:
Auch das Genie beherrscht das Chaos - nicht!
Aber es vermag uns das glauben zu machen!
Alexander Fakoó (2012)

Webseite von Alexander Fakoó:

Alle Texte von Alexander Fakoó anzeigen