Roland Morgenstern

(*1938), Werkzeugmacher und Maschinenbau-Ingenieur

Geb. 09.05.1938 in Siegmar-Schönau bei Chemnitz. Aufgewachsen in Chemnitz. Grundschule und Oberschule, bis 1956. Lehre als Werkzeugmacher. Mitglied in der Gewerkschaft IG Metall.

Beginn eines Studiums im Herbst-Semester 1958/59 an der Hochschule für Maschinenbau Karl-Marx-Stadt. 1964 Diplom-Schlussprüfung an der Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität Dresden.

Tätigkeit als Projektierungs-Ingenieur für Industriesteuerungsanlagen in einem Werk für Signal- und Sicherungstechnik in Berlin.

Alle Texte von Roland Morgenstern anzeigen