Gedicht zum Thema: Verzweiflung

Ich wünscht ich könnt entkommen
aus dieser schrecklich' Welt
Die mein Herze hält beklommen
wo regiert nur Macht und Geld
Immerhin, so dacht ich,
kommt einmal der Tag,
wo die lange Zeit sich
nicht mehr halten mag.
Kein Lichtlein das mehr leuchtet,
in dieser dunklen Zeit.
Die Seele mir entfleuchet,
in die Ewigkeit.

© Ernst Ramhofer