Gedicht zum Thema: Leben

Der Strom des Lebens

Fließe, des Lebens Strom! Du gehst in Wellen vorüber,
Wo mit wechselnder Höh eine die andre begräbt.
Mühe folget der Mühe; doch kenn' ich süßere Freuden
Als besiegte Gefahr oder vollendete Müh?
Leben ist Lebens Lohn, Gefühl sein ewiger Kampfpreis.
Fließe, wogiger Strom! nirgend ein stehender Sumpf.

Johann Gottfried von Herder

(1744 - 1803), deutscher Kulturphilosoph, Theologe, Ästhetiker, Dichter und Übersetzer

Quelle: Herder, J. G., Gedichte. Drittes Buch, in: Werke. Erster Theil. Gedichte, Berlin 1879