Gedicht zum Thema: Hochzeit

Ehe-Rezept

Wenn - wie ihr - ein junges Paar
Wagt den Sprung zum Traualtar;
Springen uns're Wünsche mit
Und ein Rezept für's Eheglück.
Dies haben wir nach vielen Stunden
Im Lebenszauberbuch gefunden.
Dort stand es gleich auf Seite 3
Zwischen Aff und Babybrei.

Damit die Kochkunst nicht vergebens
Braucht man (so steht's im Buchs des Lebens)
An Ingredienzien deren sieben.
Die sind wie folgt hier aufgeschrieben:
Ein großer Schöpfer Zuversicht
Bekömmlich macht das Leibgericht
Dazu ein Sträußlein Treuekraut
Damit man nicht nach andren schaut.
Auch vom Vertrauen einen Schuß,
viel Toleranz als Überguß.
Zum Schluß noch, lieber spät als nie,
drei große Löffel Harmonie.
Um die zu schützen wird geraten,
Trocknen Humor leicht mitzubraten.
Denn es fängt nicht zu streiten an,
wer über sich selbst lachen kann.
Mit Ehrlichkeit in allen Dingen
Kann Eure Ehe nur gelingen.

Damit die Einkaufslist' komplett,
nehmt auch das Brieflein, - seid so nett! -
bevor ihr anfangt fortzulaufen,
um alle Zutaten zu kaufen.
Ein Zuschuß für die Einkaufslist'
In der Regel nützlich ist.
Viel ist es nicht, doch die Million
Bekommt Ihr anderweitig schon:

Eine Million schöne Stunden
Wünschen Euch

© Magister Gabriele Eder