Gedicht zum Thema: Logik

Allerhöchste Logik

So sei's!
Zu meiner Ehre, zu meinem Preis:
Wasser ist Eis!
Genug des Geschrei's,
So sei's,
Zwar . . . . . . . . . . . . . . .
Das ist wahr,
Jedoch seid still!
Ich will!

So sei's!
Zu meiner Ehre, zu meinem Preis:
Ein Viereck ist ein Kreis!
Genug des Geschrei's,
So sei's!
Obgleich . . . . . . . . . . . . . . .
Das ist nicht an Euch!
Seid still, seid still!
Ich will!

So sei's!
Zu meiner Ehre zu meinem Preis:
Ein Kind ist ein Greis!
Genug des Geschrei's,
So sei's!
Obschon . . . . . . . . . . . . . . .
Laßt Euren Hohn!
Den Augenblick still!
Ich will!

So sei's!
Zu meiner Ehre zu meinem Preis!
Schwarz ist Weiß!
Genug des Geschrei's, . . . . . . . . . . . . . .
So sei's!
Indeßen . . . . . . . . . . . . . . .
Das sei vergessen!
Haltt 's Maul! Seid still!
Ich will!

Adolf Glaßbrenner

(1810 - 1876), deutscher Journalist und volkstümlicher Schriftsteller, bedeutendster Vertreter der Berliner Volksliteratur