Gedicht zum Thema: Nacktheit

An ein Mädchen

Ich weiß nicht, was ich an dir am meisten loben soll.
Dein Haupt? Aber da sind auch deine Augen.
Also die Augen? Aber die Wangen wollen auch gelobt sein.
Also die Wangen? Aber mich reizen auch deine Lippen
und entflammen mich zur Liebe, wenn sie, geschlossen,
dir einen neuen Reiz geben oder, geöffnet,
süße Wohlgerüche hauchen.
Stehst du vollends da wie Aphrodite auf dem Ida,
dann strahlen mir tausend
bisher verborgene Schönheiten in die Augen.

Flavius Philostratos

(um 200 n.Chr.), griechischer Sophist

Quelle: Philostratos, Briefe. 65. Brief