Gedicht zum Thema: Befehl, Aufruf

Ändere dich!

Du bist zu Gast auf dieser Welt,
denkst immer nur ans liebe Geld,
lässt von Scheinen dich stets blenden,
nimmst sie an, mit beiden Händen.

Keinen Plan hast du für's Leben,
deine Eltern soll'n nur geben,
du bist ein Jemand ohne Wissen,
findest nie ein Ruhekissen.

Dein Horizont reicht auch nicht weit,
sonst wärst zur Umkehr du bereit,
von Einsicht fehlt dir jede Spur,
du kennst nur Egoismus pur.

Manchmal kann ich dich verstehen,
kann den Grund dafür auch sehen,
du hast zuhause nichts gelernt,
und dich vom Weltgescheh'n entfernt.

Jetzt werde wach und fang neu an,
lass ab von deinem Faulheitswahn,
mach dir im Kopf doch endlich klar,
die Eltern sind nicht ewig da.

© Horst Rehmann

(*1943), deutscher Publizist, Maler, Schriftsteller und Kinderbuchautor