Gedicht zum Thema: Traum, Träumen

In meinem Traum sah ich

In meinem Traum sah ich
eine sehr schöne Frau
die Nacht (hindurch) bis zum Tag.
Da erwachte mein Leib.
Da wurde sie mir schmerzvoll weggenommen,
so daß ich nicht weiß, wo sie ist,
von der mir das höchste Glück kommen sollte.
Das haben mir meine Augen zugefügt,
von denen wollte ich frei sein.

Friedrich von Hausen

(1150/60 - 1190), Minnesänger