Helfen Sie mit ...

... die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".

Zähler

Momentane Besucher: 336

Gedicht zum Thema: Scham, Verlegenheit

Als die Liebe noch ein Kind war,
Und beständig spielen wollte,
Folgte stets die Scham ihr sorgsam,
Daß ihr Fuß nicht straucheln sollte.

Als die Liebe größer wurde,
Sprach alsdann zur Scham sie: "Missen
Kann ich dich und werd' allein schon
Meinen Weg zu finden wissen."

"Treib' mich, Thörichte, von dir nicht",
Sprach die Scham mit sanfter Bitte;
"Denn du wirst so weit nicht gehen,
Leite ich nicht deine Schritte."

Aus Spanien