Gedicht zum Thema: Herbst

Abschied vom Goldherbst

Vergangne Nacht
ist der Grauherbst angekommen.
Der Sturm rüttelte die Bäume
und wehte schwere Wasser
an die Fensterscheiben.

Der Goldherbst
ist gegangen, leise, wie er kam.
Zum Abschied hinterließ er
einen wahrlich wundervoll gewebten Teppich
aus bunten Blättern
auf der feuchten Erde ...

Ade, ihr sonnenwarmen Tage,
ade, ihr Farben,
letztes Glück, ade.
Ihr eis'gen Stürme und
ihr kalten Nächte ...
ach bitte, tut uns nicht zu weh!

© Ingrid Streicher

(*1943), österreichische Autorin von Lyrik-, Erzähl- und Kinderbüchern

Quelle: Streicher, Der Amsel Lied, Edition Mondstein 2008