Gedicht zum Thema: Herbst

Der Herbst

Das Laub fällt von den Ästen
in gefärbtem Gelbbraunrot,
gibt tänzelnd sich zum Besten,
wirbelt in den Wintertod.

Die Vögel singen Lieder
vor ihrer großen Reise,
sie putzen ihr Gefieder
und fliegen Abschiedskreise.

Der Mensch ordnet den Garten,
macht sein Häuschen winterfest
und Tiere vieler Arten
bauen sich ein warmes Nest.

Jedes Jahr das gleiche Spiel,
Herbst erringt im Nu die Macht,
altert schnell, zeigt sich labil,
wird – vom Winter ausgelacht.

© Horst Rehmann

(*1943), deutscher Publizist, Maler, Schriftsteller und Kinderbuchautor