Gedicht zum Thema: Anpassung

Wer rings nach Gunst nur schielet,
Nach Huld gefügig strebt,
Nach Lob nur lüstern zielet,
Nur für den Beifall lebt,
Wer stets gesenkten Hauptes,
Was Andre meinen, meint,
Der Allerweltsfreund, glaubt es,
Ist keines Menschen Freund.

Karl Egon Ebert

(1801 - 1882), deutsch-böhmischer Dichter

Quelle: Berg (Hg.), Das Buch der Bücher: Aphorismen der Welt-Literatur, Band 1 Geist und Welt, Band 2 Herz und Natur. Gesammelt und geordnet von Egon Berg (i. e. Leopold Auspitz), Prochaska 1884/85 (EA 1873). Zweiter Band