Gedicht zum Thema: Leben

Mein Leben

So schön hast du dir ausgemalt mein Leben,
mir vorgezeichnet alle Schritte.
Ich brauchte sie nur nachzugehn
und konnt es nicht.
Ein Weg, so schön und glatt,
dass mir scheint, er ebne ein
auch meine Ecken und Kanten,
mache gleich all das, was besonders an mir
und schöpferisch und unverwechselbar
und mir so kostbar.
Ich muss gehen ganz auf meine Weise,
wie mühsam sie auch sei,
wie rau und steinig auch mein Weg,
denn anders ist mein Frieden leer
und hohl und sucht Erfüllung.
Und weit voraus eilt meine Sehnsucht mir
und nagt an meinem bisschen Glück.
Ich kann so nicht leben,
wie du es dir für mich erträumst.
Dein Weg ist nicht der meine,
denn ich kann wahrhaft glücklich sein nur dann,
wenn ich folge meines Herzens Stimme
und ihr Gehör verschaffe in der Welt
und sichtbar werden lasse ihre Spur.

© Gudrun Zydek

(*1944), deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin

Quelle: Zydek, Himmlische Regentropfen. Gedichte, Fouqué Literaturverlag 1999