Gedicht zum Thema: Generation

Zuerst lernen die Jungen von den Alten
ihr Leben und die Zukunft für sich zu gestalten.
Später lehren die Jungen die Alten,
den Fortschritt zu nutzen und für sich zu entfalten.
So war es schon immer, so ist es noch heut,
damit ein Alter niemals den Fortschritt scheut.
Der Fortschritt und der Wohlstand für alle in dieser Welt
geschieht nur, wenn Jung und Alt ganz fest zusammenhält.

© Heinz Nitschke

(*1943), Diplom-Ingenieur FH