Gedicht zum Thema: Alter

Ende

Wie matt dein Lieben!
Dein Herz wie alt!
Die Funken zerstieben,
Der Herd wird kalt.

In heißen Essen
Geschmiedet Glück
Nun rostzerfressen –
Was blieb zurück?

All dein Vollbringen
Was hats vollbracht?
Stand ein Gelingen
In deiner Macht?

Die Götter ließen
Dich unverdient
Manch Glück genießen –
Hast dus gesühnt?

Nun Sonnenwende.
Der Sommer sank …
Nicht klagen ums Ende –
Das sei dein Dank.

A. de Nora

(1864 - 1936), Pseudonym für Anton Alfred Noder, deutscher Arzt und Dichter

Quelle: de Nora, Gedichte. Hochsommer. Neue Gedichte, Verlag von L. Staakmann, 1912