Gedicht zum Thema: Glück

Glücklichsein – oder: der ungebackene Kuchen.
Betrachtet man das Glücklichsein als einen großen Kuchen, so sind die Schultern, an denen man sich anlehen kann, und die Arme, die sich für einen ausbreiten, so wichtig wie Mehl und Zucker. Doch oft fehlt die Zeit, den Kuchen zu backen, obwohl man Mehl und Zucker im Haus hat.

© Beatrix Esser-Schlierf

(*1971), Dr. rer. pol., Mutter, Autorin, Aphorismensammlerin und mehr