Gedicht zum Thema: Treue

Pythagoras

In Kroton starb ein armer Greis.
Sein Freund ein alter Pudel harrte
Fest bey ihm aus: Den Todesschweis
Leckt er ihm vom Gesicht. Man scharrte
Den Leichnam ein. Der fromme Hund
Sprang wimmernd in den Schlund
Und starb. Fort in die Schindergrube,
Geselle, mit dem schnöden Aas!
So schrie der orthodoxe Bube,
Der Todtengräber. Unmensch! laß
Bei seinem Freunde des Getreuen
Gebeine modern; sie entweihen,
Sein Grab nicht, rief Pythagoras!
Der sie belauschte, gute Seelen
Schließt Eines Gottes Himmel ein,
Ihr Pilgersrock, den sie nicht wählen,
Mag glatt nun, oder zottigt seyn.

Gottlieb Konrad Pfeffel

(1736 - 1809), deutscher Fabeldichter und Erzähler

Quelle: Pfeffel, Poetische Versuche, 1789/90. Originaltext