Gedicht zum Thema: Abnehmen

Diäten (unpolitisch)

So manches Menschen Waage bebt,
weil er sich auseinanderlebt.
Das Bäuchlein blieb nicht lange klein,
Baugrube einst, heut' Eigenheim.
Dreistellig Taille und Gewicht,
die Füße sah man lange nicht.
Und auch manch weiblich' Wesen hat
schon so ein Überhangmandat.

Ob "Vollweib", ob "Mann von Format" –
die schöne deutsche Sprache hat
für alle einen Trost bereit.
Erst wenn du selbst meinst, es ist Zeit,
im Kopf den Schalter umzulegen,
wenig essen, mehr bewegen,
ist's ratsam, diesen Weg zu wählen.
Die Werbung kann ja viel erzählen:
Ob Pillen, Pülverchen und Tee –
als erstes schlank wird's Portemonnaie.
Und die Kilos, kaum mal nieder,
fröhlich finden sie dich wieder!

© Gabriella Leone-Eckhardt

(*1946)