Gedicht zum Thema: Advent

Der Adventkranz

Ein Adventkranz mit roten Kerzen –
auf dem Zimmertisch liegt er seit heut’.
Ein Lichtlein erwärmt unsre Herzen,
dessen Schein uns so traulich erfreut.

Sein zitternder, flackernder Schimmer
erhellt nur ein wenig den Raum.
Die Bänder mit Streifen aus Glimmer,
sie träumen den Weihnachtstraum.

Ein weiteres Lichtlein entzündet,
verstärkt uns den strahlenden Schein,
der uns nun mit Freuden verkündet:
bald wird wieder Weihnachten sein.

Das dritte Licht macht noch wärmer
mit den anderen beiden die Luft.
Auf einem grüngoldenen Teller
lockt Bratapfels zimtiger Duft.

Nun endlich das Vierte vollendet
am Adventkranz das Lichtgeviert,
das ersehnte Verheißung uns sendet,
die man magisch geheimnisvoll spürt.

Das Licht in die Dunkelheit tragen,
ist das Anliegen unserer Zeit,
und jedermann sollte es wagen,
weil’s die Seelen der Menschen befreit.

© Barbara Schwarz

(*1946), Schreibende