Gedicht zum Thema: Böse

Dem bösen Geist gehört die Erde, nicht
dem guten. Was die Göttlichen uns senden
von oben, sind nur allgemeine Güter;
ihr Licht erfreut, doch macht es keinen reich,
in ihrem Staat erringt sich kein Besitz.
Den Edelstein, das allgeschätzte Gold
muss man den falschen Mächten abgewinnen,
die unterm Tage schlimmgeartet hausen.
Nicht ohne Opfer macht man sie geneigt,
und keiner lebet, der aus ihrem Dienst
die Seele hätte rein zurückgezogen.

Friedrich von Schiller

(1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich von, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Wallenstein (Trilogie), entst. 1796-1799; Erstdruck 1800. Wallensteins Tod, 1799. 2. Aufzug, 2. Auftritt, Wallenstein