Gedicht zum Thema: Wahl, Wählen

Nach den Wahlen

Es schreit nicht mehr in fetten Schriften
Das Für und Wider von der Wand.
So laßt uns alle Frieden stiften!
Ein jeder reiche seine Hand!

Zur Menschheit wird auf diesem Wege
Die heißentflammte Wählerschar;
Und wieder Nachbar und Kollege
Ist, wer noch gestern Schurke war.

Ludwig Thoma

(1867 - 1921), deutscher Erzähler, Dramatiker und Lyriker

Quelle: Thoma, Ludwig Thoma, Gesammelte Werke in sechs Bänden, München 1968