Gedicht zum Thema: Zeitgeist

Irgendwie

Täglich liest man in Gazetten
morgens früh bei Brot und Tee,
irgendwer war nicht zu retten,
irgendwem tut wo was weh.

Irgendein Investigator
deckte irgendetwas auf,
wo dann irgend so'n Beamter
vorsorglich die Hand hielt drauf.

Irgendwo auf dieser Erde
schießt man irgendein Volk tot.
Irgendjemand denkt das täte
nach zu langem Frieden Not.

Irgendwelche Artgenossen
Kippen irgendwas ins Meer.
Irgendwie sterben die Fische
irgendwann gibt's keine mehr.

Jeden Tag kriegt in der Presse
irgendwo in jeder Stadt,
irgendwer was auf die Fresse.
Irgendwie hat man das satt!

© Horst Fleitmann

(*1951), Verlagskaufmann und Autor