Gedicht zum Thema: Ziel, Weg

Bei einem Ziele bin ich angekommen,
Ob auch am rechten? ... weiß ich nicht zu sagen.
Zwar mit dem Strome bin ich nie geschwommen,
Doch war's die Welle, die mich so getragen!
Gescheitert hab' ich manches Riff erklommen
Und manchen Preis erwarb sich kühnstes Wagen.
Doch muß von den erträumten schön'ren Lagen
Mir diese wol als jetzt die beste frommen.
Das Höchste suchend bald im Thatendrange,
Bald im Genuß, wo ich die Perlen wollte,
Fand ich – nur Schaalen! Ach, der Dämon grollte,
Er grollt noch jetzt und will mir Wunder lügen,
Die noch erreichbar–! Solchem Überschwange
Laß' ich genügen jetzt mein still Begnügen.

Karl Gutzkow

(1811 - 1878), Karl Ferdinand Gutzkow, deutscher Schriftsteller und Journalist, Pseudonym: El Bulwer

Quelle: Gutzkow, Die Ritter vom Geiste. Roman in neun Büchern, 1851. Neuntes Buch, elftes Kapitel: Die Richtung Trompetta-Flottwitz. Originaltext