Gedicht zum Thema: Abend, Nacht

Die Nacht vergeht…

Aurora schwebt,
der Himmel blaut nicht mehr,
die Nacht vergeht,
und Wolken atmen schwer.

Durchs späte Feldermeer
weht sanft
ein Sonnenwind daher –
die Erde dampft.

Am stillen Wegesrande
welkt müd ein Blatt
und träumt am Lebensstrande,
des Lebens satt.

Es war als meine Seele
einst grün und waldig war,
dem Pan ich anbefehle,
was Baumeskraft gebar!

© Daniel Behrens

(*1969), Buchrestaurator, Maler und Lyriker