Gedicht zum Thema: Essen, Nahrung

Pellkartoffel

Wie das dampft und wie das mundet!
Erst die kleine warme Nuß! –
Noch ein Brocken! Ham der spundet!
Runter! Das ist Hochgenuß!

Und nun geht's an das Tranchieren:
Kleine Würfel, Körnchen Salz –
Langsam Gaum' und Mund berührend
Rutscht es gurgelnd durch den Hals.

An den Schalen zarte Scheibchen
Knabbert er mit Wollust noch – –
War seit lang der erste Abend,
Daß er satt zu Bette kroch …

Ludwig Scharf

(1864 - 1938), deutscher Lyriker, sein Gedichtband »Lieder eines Menschen« gilt als eines der wichtigsten lyrischen Werke des Naturalismus

Quelle: Scharf, Gesammelte Lyrik und Prosa. Mit einer Auswahl aus dem Briefwechsel. Herausgegeben von Walter Hettche, Aisthesis Archiv 16, Aisthesis Verlag, Bielefeld 2011. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Aisthesis Verlags. Originaltext