Gedicht zum Thema: Traurigkeit, Trauer

Hand in Hand

Oft wenn wir aus dem Haus gingen,
fragte ich Dich, hast Du alles?
Beim ersten Mal nahmst Du meine Hand
und Du sagtest leise, jetzt hab ich alles.
So begann unsere Liebe
und so gingen wir, Hand in Hand,
über so viele glückliche Jahre.
Wir glaubten, es würde immer so weiter gehen.
Das Schicksal hat mir Deine Hand entrissen.
Nun soll ich lernen, ohne Dich zu leben.
Aber wie soll ich leben ohne Dich.
ohne Deine Hand in meiner Hand,
ohne deine Zärtlichkeit,
ohne Deine Wärme,
ohne Dein Lachen,
ohne Deine Liebe.

© Arminius Uedith

(*1942)