Gedicht zum Thema: Leben

Neues Leben

Fass' es, Mensch, und wirf zusammen
Alles nun in einen Brand,
Was zur Schwäche mag verdammen,
Was mit Feigheit dich umwand.
Soll dich etwas so bedrohen,
Dass es willenlos dich beugt?
Gib's dem Feuer! Lass es lohen!
Sei der Geist, der selbst sich zeugt!

Deine Flamme sei die Stunde,
Deine Wiege der Moment –
Sei mit jener Macht im Bunde,
Die kein Recht von gestern kennt.
Wisse, Schuld wird ungeheuer,
Die ihr Konto nie zerreißt –
Lass es lohen! Gib's dem Feuer!
Sei der Zeuger, sei der Geist!

Karl Henckell

(1864 - 1929), Karl Friedrich Henckell, deutscher Lyriker und Schriftsteller, Sozialrevolutionär und Vorkämpfer des Naturalismus

Quelle: Henckell, Gedichte, 1898. Im Weitergehn, 1911