Gedicht zum Thema: Werte

13.9

je nachdem was bei uns oben ist
was für uns oben ist
das kommt auch auf uns herab
für jeden ist etwas anderes oben

[…]

wenn der mammon oberstes prinzip ist
dann kann auch nur der geist
des mammon herunterkommen

sie können weiter versuchen
sich vorzustellen
wenn was oben ist
was dann herunterkommt

[…]

der heilige geist ist kein papagei
der nur nachplappert
was einstudiert ist
nachplappert
durch den mund von päpsten
durch den mund von bischöfen
pastören und kaplänen
und die anderen
haben ja nicht einstudiert
also haben die auch nichts zu sagen
und wehe wenn einer
das nicht einstudierte spricht
der heilige geist
ist ein wind ein sturm
im hebräischen und im griechischen
gibt es für wind und für geist
nur ein wort
der wind aber
ist der einzig freie im land
wenn man den versucht
zu lenken
zu dirigieren
festzulegen
dann ist es sofort aus mit ihm
der wind und der wahre geist
sind die einzig freien im land

sehen wir also zu
was über uns ist
was für uns oben ist
wer für uns oben ist

denn was oben ist
kommt auch als geist
auf uns herab

[…]

Wilhelm Willms

(1930 - 2002), deutscher Priester und Lyriker

Quelle: Wilhelm Willms, der geerdete himmel © 1974 Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, 7. Aufl. 1986, www.bube.de. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags. Originaltext. 13 das fest der sprache oder feuer – sprache – sturm – fest