Gedicht zum Thema: Herbst

Nun will der Herbst mit welken Blättern
mir meine blasse Stirne kränzen,
wenn Nebel durch die Äste klettern
in grauen, wunderlichen Tänzen.

Fühlst du, wie in den Hauch von Küssen
ein Schauer fremder Nächte gleitet?
Und wie ein Wiederwandernmüssen
dir neue Wege vorbereitet?

Felix Grafe

(1888 - 1942), eigentlich Felix Löwy, österreichischer Lyriker und Übersetzer

Quelle: Dichtungen von Felix Grafe, ausgewählt und eingeleitet von Joseph Strelka, Bergland Verlag Wien, 1961