Gedicht zum Thema: Abschied, Wiedersehen

Segel streichen

Einmal werd' ich abseits gehen
und bei einer Feier stehen,
wo sie Gutes von dem sagen,
den sie dort zu Grabe tragen.
Vielleicht wird ein Lied erklingen,
ehe sie das Amen singen.
Und es werden Tränen fließen,
wie noch nie zuvor für diesen.
Dann werd' ich bescheiden nicken
und mich zu der Heimfahrt schicken.
Denn der dort die Segel strich,
war kein anderer als ich.

© Hans Munch

(*1958), deutscher Lyriker