Gedicht zum Thema: Zeitgeist

quantitativer irrtum

so reich
waren wir nie
wie heute
so habgierig aber
waren wir auch nie
wie heute

[…]

so satt
waren wir nie
wie heute
so unersättlich aber
waren wir auch nie
wie heute

[…]

so versichert
waren wir nie
wie heute
so unsicher aber
waren wir nie
wie heute.

so weit gereist
waren wir nie
wie heute
so eng aber
war für uns das land
noch nie wie heute

so viel zeit
hatten wir nie
wie heute
so gelangweilt aber
waren wir auch nie
wie heute

so vielwissend
waren wir nie
wie heute
so sehr die übersicht verloren
haben wir nie
wie heute

[…]

so eng aufeinander
haben die menschen nie gelebt
wie heute
so weit weg voneinander aber
waren die menschen nie
wie heute

so hoch entwickelt
waren wir nie
wie heute
so sehr am ende aber
waren wir nie
wie heute.

Wilhelm Willms

(1930 - 2002), deutscher Priester und Lyriker

Quelle: Wilhelm Willms, der geerdete himmel © 1974 Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, 7. Aufl. 1986, www.bube.de. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags. Originaltext. 1 sack und asche. Aus: 1.14