Gedicht zum Thema: Du

Sage und schreibe

In sage und schreibe
tausend Büchern
fand ich
nichts Aussagekräftigeres
als in deinen Augen.

In sage und schreibe
tausend Wohnungen
fühlte ich mich
nicht so gut aufgehoben
wie in deiner Nähe.

In sage und schreibe
tausend Wochen
habe ich nicht
so viel Ewigkeit erlebt
wie in den Augenblicken
unseres Einsseins.

In sage und schreibe
tausend mal tausend Wörtern
fand ich nichts Wesentlicheres
als im Wort Du.

© Ernst Ferstl

(*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, zusammen wachsen. Beziehungsgedichte, Freya Verlag 1999