Gedicht zum Thema: Würde

Verletzungsangst

Wir sollten uns
von der Angst,
einen anderen
in seiner Menschenwürde
zu verletzen,
genauso stark
berühren lassen
wie von der Angst,
von anderen
in unserer Würde
verletzt
zu werden.

© Ernst Ferstl

(*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, zusammen wachsen. Beziehungsgedichte, Freya Verlag 1999