Gedicht zum Thema: Liebe

Wunder über Wunder

Daß es mich gibt,
und daß mir mein Leben
ziemlich viel gibt,
das gibt mir Berge
und wundert mich
schon langsam
gar nicht mehr.

Aber daß es
dich gibt,
daß es dich
für mich gibt,
daß du dich
mit mir gibst –
das ist und bleibt
das Wunder meines Lebens.

© Ernst Ferstl

(*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, Edition Va Bene 1995