Gedicht zum Thema: Menschheit, Menschen

All-Mensch

Dein Kugelhirn ist angefüllt
Mit flutenden Gedanken,
Hoch schwillt die blutgewärmte Brust,
Wie stilles Wogenschwanken.

Die Nase saugt die Erdenluft,
Die frische, volle, klare,
Im lichten Raum dein Auge schwimmt
Gleich dunklem Sonnenaare.

Dein Finger tastend liegt am Herz
Und spürt sein eigenes Leben –
Und sonnenwärts und weltallwärts
Fliegt deiner Seele Beben.

Ludwig Scharf

(1864 - 1938), deutscher Lyriker, sein Gedichtband »Lieder eines Menschen« gilt als eines der wichtigsten lyrischen Werke des Naturalismus

Quelle: Scharf, Gesammelte Lyrik und Prosa. Mit einer Auswahl aus dem Briefwechsel. Herausgegeben von Walter Hettche, Aisthesis Archiv 16, Aisthesis Verlag, Bielefeld 2011. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Aisthesis Verlags. Verstreut veröffentlichte und handschriftlich überlieferte Gedichte (1883-1926)