Gedicht zum Thema: Seele

Frühjahrsputz
(oder Reinigung der Seele)

Lautlos, flink und fast behände,
reiben sie das kalte Glas,
meine wasserfeuchten Hände,
weg den Schmutz der dort fest saß.

Staub auf Büchern angesammelt,
wird entfernt mit einem Wisch,
altes Obst leicht angegammelt,
in den Müll, von meinem Tisch.

Schränke werden ausgemistet,
weg mit diesem alten Schrott,
Trägheit hat sich eingenistet,
durch den täglich gleichen Trott.

Kleider die mir nicht mehr passen,
fliegen raus aus meinem Zimmer,
Augen auf, Vergangnes lassen,
Schluss, vorbei mit dem Gewimmer.

Viel zu lange war verdreckt,
das was sich doch Leben nannte,
unter Staub lag sie versteckt,
diese Frau, die ich einst kannte.

Fenster auf und Luft herein,
tief und kalt den neuen Atem.
Nie mehr Schmutz in meinem Heim,
und auf Frühjahrsputze warten.

© Damaris Wieser

(*1977), deutsche Lyrikerin und Dichterin