Gedicht zum Thema: Schuld

Der ersten Unschuld reines Glück,
Wohin bist du geschieden?
Du flohst und kehrest nicht zurück
Mit deinem süßen Frieden?
Dein Edensgarten blüht nicht mehr:
Verwelkt durch Sündenhauch ist er,
Durch Menschenschuld verloren.

Carl Bernhard Garve

(1763 - 1841), evangelischer Theologe und Kirchenlieddichter

Quelle: Garve, Christliche Gesänge, 1825. Aus: Des Menschen Fall