Gedicht zum Thema: Gott

Seht, wie die Zeit vergeht,
das Schicksal uns verweht,
nur Einer steht und bleibt.
Und wie die Jahre eilen,
nichts kann allhier verweilen,
doch Einer steht und bleibt.

© Carl Peter Fröhling

(*1933), Dr. phil., deutscher Germanist, Philosoph und Aphoristiker